Fotografisch krediet : Bibliothèque de l’Institut de France 

Das Projekt

Seit dem Ende der 1980er Jahre hat die Forschung über Condorcet (1743-1794) einen beträchtlichen Aufschwung erfahren, begünstigt durch die Zweihundertjahrfeier der Französischen Revolution und, einige Jahre später, durch Condorcets Todesjahr. Diese wissenschaflichen Arbeiten wurden begleitet von einer nicht unbedeutenden editorischen Dynamik, geprägt insbesondere durch die Veröffentlichung von seltenen oder bisher unpublizierten Texten Condorcets zur politischen Arithmetik und Geschichtsphilosophie. 

Dennoch, während Gesamtausgaben der Werke oder umfassende Inventare der Schriften mancher Autoren der Aufklärung, wie D'Alembert, die Bernoulli, Diderot, Euler, Linné, Spallanzani oder auch Voltaire schon seit Jahren in Bearbeitung sind oder heute nahezu abgeschlossen vorliegen, verhält es sich bei weitem nicht so, was Condorcet betrifft. Sowohl der Text seiner Werke, erstellt in der Mitte des 19. Jahrhunderts von seiner Tochter, Eliza O'Connor, als auch der Katalog seiner Handschriften, zusammengestellt Ende der Jahre 1920 von Marcel Bouteron und Jean Tremblot, sind lückenhafte Publikationen, zu wenig präzise, insbesondere hinsichtlich des Briefwechsels oder des wissenschaftlichen Werks Condorcets.

Das Inventaire Condorcet wird dazu beitragen, diese Mängel zu beheben, indem es sämtliche Handschriften und Drucke des Akademikers registriert. Zudem gilt die Erfassung auch den Texten seiner Korrespondenz und betrifft ebenso die vom ihm gesendeten als auch empfangene Briefe. Es wird auch sämtliche ihm gewidmete Sekundärliteratur auflisten. Zudem wird das Inventar namentlich bereichert werden durch eine materielle Beschreibung der Handschriften, eine Zusammenfassung der wichtigsten unedierten Texte und eine gewisse Anzahl biographischer Elemente: eine Genealogie der Familie Caritat de Condorcet, eine allgemeine Chronologie, die Anwesenheit Condorcets an den Sitzungen der Académie des sciences und der Académie française, seine Tätigkeit unter dem Ministerium Turgot, an der Trésorerie nationale, usw.

Unter all diesen Aspekten wird das Inventaire Condorcet ein unentbehrliches Hilfsmittel und Handbuch für die Forschung bilden, sowohl für die Herausgeber wie auch für die Kommentatoren seines Werks.

Plan des gedruckten Bestandsverzeichnisses  

  • Handschriften Condorcets

    • Geschichte und Provenienz der wichtigsten Bestände.

    • Analytischer und materialer Inventar.

  • Gedruckte Werke Condorcets

    • Bibliographie der Werke, Abhandlungen, Berichte, Artikel, Broschüren, usw. veröffentlicht: vor dem Ministerium Turgot; vom Ministerium Turgot bis zur Revolution; von der Revolution bis zu Condorcets Tod; nach Condorcets Tod bis zur Ausgabe der Werke 1847-1849; seit der Ausgabe 1847-1849.

    • Bibliographie nach Sprachen der Uebersetzungen von Condorcets Schriften.

    • Ueberblick über die nach Condorcets Tod veröffentlichten unedierten Texte: vom Tod Condorcets bis zur Ausgabe 1847-1849; seit der Ausgabe 1847-1849.

    • Anmerkung zu den Ausgaben von 1804 und 1847-1849.

    • Lokalisierung von schwer zugänglichen gedruckten Texten.

  • Briefwechsel von Condorcet

    • Analytischer und materialer Inventar.

    • Alphabetisches Verzeichnis der Korrespondenten mit biographischen Angaben.

  • Sekundärliteratur über Condorcet

    • Notizen, Artikel, Abhandlungen, Werke. Alphabetisches Verzeichnis der Autoren.

    • Ikonographie. Alphabetisches Verzeichnis der Künstler.

    • Die wichtigsten zu Ehren Condorcets organisierten Veranstaltungen, Gedenkfeiern, Ausstellungen, usw.

  • Chronologien und andere Dokumente

    • Biographische und chronologische Angaben: allgemeine Chronologie; Condorcets Vorfahren; Kurzbiographien einiger Condorcet nahestehender Personen; Wohnorte und Adressen Condorcets; seine Reisen.

    • Hauptsächliche Tätigkeiten Condorcets: Condorcet an der Académie des sciences (Ernennungen, Anwesenheit an den Sitzungen, erfüllte Pflichten, Vorträge und Berichte über dieselben, Lobreden, Berichte Condorcets über andere wissenschaftliche Arbeiten, Preise und Erfindungen; Condorcets Wirken unter dem Ministerium Turgot; Condorcet als Inspecteur des Monnaies; Condorcet an der Academie française; Vereine, Akademien und Gesellschaften deren Mitglied Condorcet war; Teilnahme Condorcets an Versammlungen, Kommissionen, Auschüsse während der französischen Revolution (Municipalité de Paris; Trésorerie nationale, Comité de constitution, Comité d'instruction publique, usw.).


Last update on Samstag 30 Januar 2021 (16:37) by  Nicolas Rieucau

                               

Project director: Nicolas Rieucau. University Paris VIII.
Project funded by the French National Research Agency (ANR) (ANR)
Site hosting : TGIR Huma-Num

© 2016 - 2021 Laboratoire d’économie dionysien

Last update: Sonntag 28 Februar 2021 (16:16) +
Page rendering in 0.005s